Let me introduce you to...

Ein Beitrag von Lisa Herzog

letmeintroduceyouto_title
Blog-Kategorie
Lehrer_innen werden?
letmeintroduceyouto_1   Kristin Dresmann, 22, studiert Grundschullehramt mit integrierter Sonderpädagogik an der Universität Bielefeld im 5. Semester

1) Ich möchte Lehrerin werden, weil...

 

4) Von meinem Lehramtsstudium erwarte ich, dass...

...es mir Freude bereitet, Grundschüler/innen in ihrer Entwicklung zu begleiten und daran teilzuhaben. Vor allem Schulanfänger bringen eine große Neugier mit, wodurch es Spaß macht, den SuS die Inhalte interessant und ansprechend zu vermitteln und dabei zu sein, wie sehr sie sich an ihren eigenen Lernfortschritten erfreuen.   

...das nötige didaktische Wissen, z.B. mit Blick auf die Unterrichtsplanung, vermittelt wird. Dieses sollte jedoch nicht nur theoretisch gelehrt werden, sondern mit praktischen Erfahrungen verknüpft werden – sei es durch das Praktikum in der Schule oder die Lernförderung einzelner Kinder. Wichtig finde ich zudem, lediglich Berufsrelevantes zu behandeln, um sich durch das Studium gut auf den Beruf vorbereitet zu fühlen.

2) Mich inspiriert an dem Beruf, dass...

 

5) Für mein weiteres Lehramtsstudium wünsche ich mir, dass...

...kein Tag gleich ist! Da jedes Kind seine ganz eigenen Voraussetzungen, Bedürfnisse und Wünsche mit in die Schule bringt, entsteht eine ganz spannende und abwechslungsreiche "Zusammenarbeit" mit den Kindern, innerhalb derer man sie positiv beeinflussen und für eine Sache begeistern kann.   

... ich in Zukunft weitere Praxisphasen – in Form der BPSt und des Praxissemesters –absolvieren kann. Darauf freue ich mich. Gerade zu Beginn war das Studium recht theoretisch angelegt, wodurch man wenig Handlungserfahrung sammeln konnte. Außerdem würde ich mir in einigen Bereichen mehr fachdidaktische Veranstaltungen wünschen, innerhalb derer man konkrete Handlungsansätze für den späteren Beruf erhält.

3) Ich werde eine gute Lehrerin, weil...

 

 

..ich Spaß an der Arbeit mit Grundschulkindern habe. Durch einen freundlichen, geduldigen und vertrauensvollen Umgang mit den Kindern werde ich sie motivieren und – vor allem in schwierigen Situationen – den Überblick behalten.  

 

 

Titelbild: Pixabay.com (Zugriff 11.01.2018)

Portrait: Kristin Dresmann

Kommentare